08.04.2020

Eine tolle Balkonparty zum 100. Geburtstag

Bewohner Karl Wilhelm wurde mit einer außergewöhnlichen Geburtstagsparty überrascht – und wird diesen besonderen Tag wohl nie vergessen

Der Geburtstag von Karl Wilhelm sollte in diesem Jahr etwas ganz Besonderes werden – schließlich wird man nicht alle Tage 100 Jahre alt. Im Gemeinschaftsraum des Caritas SeniorenHauses St. Irmina in Dudweiler, wo der Saarbrücker seit knapp drei Jahren lebt, sollte eine große Feier stattfinden, mit Bewohnern, Freunden und Familie.

 

Doch in Zeiten von Corona ist alles anders. Da Bewohner in Altenheimen derzeit keinen Besuch von außerhalb empfangen dürfen, drohte die große Feier zu platzen – wären da nicht Einrichtungsleiterin Ute Krüger und Tochter Gaby Zang gewesen. „Er hat sich so auf die Feier gefreut und es wäre so traurig gewesen, wenn das alles ins Wasser gefallen wäre“, erzählt Ute Krüger. „Es war uns ein großes Anliegen, uns zu seinem Ehrentag etwas Besonderes einfallen zu lassen. Wir mussten nur etwas improvisieren.“ Das hat sie dann auch – und sorgte gemeinsam mit ihren fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass dieser Geburtstag allen Anwesenden wohl für immer in Erinnerung bleiben wird. 

 

Als Karl Wilhelm von seinen Pflegekräften auf den Balkon im zweiten Stock gebracht wird, ist der Platz vor dem Haus mit bunten Girlanden verziert. Eine riesige Torte steht bereit, von einer Mitarbeiterin liebevoll mit einer Zeitung und einer Tasse Kaffee verziert. „Das war für ihn das wichtigste jeden Morgen: erstmal die Zeitung lesen und das Kreuzworträtsel lösen“, erklärt Tochter Gaby Zang, die gemeinsam mit ihrem Mann gekommen ist und nun die Kerzen auf dem mitgebrachten Schokokuchen entzündet.  Dann wird sie per Video-Anruf mit ihrem Papa verbunden, prostet dem Jubilar mit Sekt zu und fängt mit allen Versammelten an zu singen: „Zum Geburtstag viel Glück“ und „Hoch soll er leben“.

 

Karl Wilhelm hat unter seiner Schutzkleidung extra eine Krawatte angezogen. Er ist sichtlich gerührt über das große Aufgebot im Hof: „Was für eine tolle Überraschung! Wahnsinn! Das ist echt ein überraschender Wahnsinn.“ Doch die Überraschungen sind noch nicht vorbei. Von der siebenjährigen Urenkelin aus Freiburg hat Gaby Zang ein ganzes Paket voller Bilder mitgebracht.  Und Mitarbeiter Achim Waltzinger hat zum Mittagessen extra Wilhelms Leibspeise gekocht – Leberknödel.

 

Karl Wilhelm kommt ursprünglich aus Saarbrücken und arbeitete sein ganzes Berufsleben bei Edeka. Er war Warenbereichsleiter und führte fünf Jahre lang gemeinsam mit seiner Frau sogar einen eigenen Markt. Später pflegte er seine an Demenz erkrankte Frau liebevoll, bevor sie 2007 in das neu eröffnete Dudweiler SeniorenHaus St. Irmina zog. Nach einem Sturz mit resultierendem Oberschenkelhalsbruch vor drei Jahren war klar, dass auch Karl Wilhelm nicht mehr länger allein in der eigenen Häuslichkeit würde leben können. „Wir fühlen uns sehr wohl hier in der Einrichtung und mein Papa ist gut aufgehoben“, sagt Gaby Zang und ihr kommen selbst die Tränen. „Ich bin tief beeindruckt und überwältigt von dem Engagement, das von Seiten des Hauses aufgebracht wurde, um ihm zu diesem besonderen Anlass einen schönen Tag zu bescheren. Man weiß ja nie, ob und wann wir den Geburtstag nachholen können. Mehr als das geht in diesen Zeiten einfach nicht – das war toll!“

 

 

Info:

Ebenfalls vor Ort waren die Radioreporter und Fernsehreporter des Saarländischen Rundfunks und die Saarbrücker Zeitung und haben über die außergewöhnliche Geburtstagsfeier berichtet.

 

 

Caritas SeniorenHaus St. Irmina Klosterstr. 16, 66125 Saarbrücken-Dudweiler 0 68 97 / 9 19 10 - 0 0 68 97 / 9 19 10 - 142 info@seniorenhaus-dudweiler.de
Hausleitung
Ute Krüger
Pflegedienstleitung
Daniel Jenal